030 93664584  Marzahner Promenade 42 > Mo-Fr: 10-18 Uhr | Sa: 10-14 Uhr

FFM-Sanierung in vollem Gange

8000 Quadratmeter, 13 Dächer, jedes ganz individuell – FFM-Sanierung in vollem Gange

Es ist schon viele Jahre her als der Skywalk gegenüber auf dem Hochhaus gebaut wurde. Das war etwas ganz Besonderes, von dort oben einen weiten Blick auf die Promenade zu werfen. Und natürlich auf das Freizeitforum. Mitarbeiter des FFM kam damals auf die Idee, ein überdimensional großes FFM mit roter Farbe auf das Dach zu schreiben, damit es gut sichtbar zu den Besuchern des Skywalks hinaufleuchtet.

Daran erinnert sich der Leiter der Freizeitforums Miroslaw Filzek noch sehr genau. Diese großen Buchstaben sind und bleiben eng verbunden mit dem Dach des Hauses. Nur sind sie jetzt nicht mehr in roter Farbe gemalt, sondern professionell eingefasst in einen festen Metallrahmen, der mit kleinen weißen Steinen schön ausgefüllt ist. Dafür ist das Umfeld jetzt rot durch die farbigen Steingartengewächse.

Die Dachsanierung des FFM ist in vollem Gange. Leiter des Hauses Miroslaw Filzek sieht öfter nach den Rechten und führt auch Besucher über die 13 einzelnen Dächer, das jedes ganz individuell gestaltet wird.

Das Zentrumsdach hat noch viel mehr professionelle Schönheiten zu bieten. 2016 wurde eine umfangreiche Sanierung des wohl einzigartigen Kultur- und Freizeit-Hauses in Berlin beschlossen. Dazu gehörte eine Sanierung des Daches. Aber was heißt DES DACHES. Insgesamt sind es 13 Dächer, jedes ganz individuell, und zusammengenommen weisen sie 8000 Quadratmeter auf.


Dachbegehung möglich

Vielleicht wird es später einmal eine Dachbegehung mit interessierten Menschen geben, meint Filzek, von denen es sehr viele gebe, die sich für diese spezielle Architektur begeistern. Und wenn es dann soweit ist, werden sie sicherlich begeistert darüber sein, was so aus Dächern alles gemacht werden kann. Von den 13 Dächern sind zwei VT-Dächer, erklärt der Hauschef. Das sind sogenannte Faltdächer mit einer Konstruktion, die nur eine Sanierung mittels modernster Dach“pappe“ erlauben.

Extensive und intensive Begrünung

Dafür konnten die Architekten für die restlichen 11 Flachdächer aus voller Kreativität schöpfen. Einige Dächer bekamen schon eine extensive Begrünung mit dachgeeigneten Steingartengewächsen, die anfangs grün, später rot leuchten. Ein weiträumiges Dach mit Terrassengang um das halbe Haus hat eine Tanzfläche und eine Pergola, die einmal begrünt sein wird.

Photovoltaik und sportliche Pläne

Viel intensive Begrünung gibt es vor allem für die Flachdächer, die für Veranstaltungen und Besucherströme gedacht sind. Zum Beispiel für die Bibliothek, aber auch für die Studiobühne. Auf dem FAIR ist eine Photovoltaikanlage installiert, deren Sonnenstrom in das Stromnetz des Hauses geleitet wird. Eine kleinere Dachterrasse ist der Frauensporthalle zugeordnet, die damit schon sportliche Pläne hat. Bis aber alles fertig ist, gibt es aber noch viel zu tun.

__________________________________

Der Beitrag wurde übernommen von:
marzahner-promenade.berlin
(Marzahner Promenaden Initiative)

Die Initiative MPromI (Marzahner Promenaden Initiative) entstand Anfang 2020 aus dem Promenadenfrühstück und besteht derzeit aus 3 Personen: Lutz Nienerowski (Sprecher), Uta Baranovskyy (Redaktion Internetseite), Holger Scheibig (Promenaden Management). MPromi hat sich zum Ziel gesetzt, die Marzahner Promenade mit gezielten Maßnahmen zu beleben und aufzuwerten. Das erste Projekt der Initiative ist der Aufbau und die Pflege dieser Webseite.

Ansprechpartner nach außen ist der von der degewo finanzierte Promenaden Manager Holger Scheibig.
Er ist erreichbar unter 015777 – 583800 und scheibig@conceptfabrik.de


Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen